Montag, 8. Oktober 2012

1. Sofis-City-Cross Saarbrücken 2012

Am Sonntag, 30.09.2012, war es soweit, ein neuer Laufevent im Saarland wurde geboren. Bis dahin gab es eine derartige Laufveranstaltung in unserer Region noch nicht. Da ich für vieles neues zu begeistern bin, habe ich mich auch direkt angemeldet, als ich die Plakate in Saarbrücken entdeckte. Auf der offiziellen Seite des Veranstalters gab es dann eine Auflistung mit den Hindernissen, die während des Laufes überwunden werden mussten. So machte ich mir bis zum Starttag Gedanken, wie ich am besten die Hindernisse überwinden könnte und stellte mir dabei verschiedene Hindernisse vor. Auch in der Warteschlange für die Startnummerausgabe hörte man die Mitläufer sich über die Hindernisse unterhalten und sich beratschlagen, wie man diese am besten überwältigen könne, ob man Handschuhe oder sonstige Schutzausrüstung benötige. Der Moderator verunsicherte den einen oder anderen noch zusätzlich mit seinen Sprüchen, wie „Parkhaus außen hoch und innen runter“ oder „hoffentlich fällt keiner vom Dach“.

Vorbereitet auf diesen Lauf habe ich mich genauso wenig wie auf die sonstigen Läufe, die ich so im Jahr mitlaufe (2012 war es der 2. Lauf). Die Devise lautet wie immer bei mir „Hauptsache ankommen und soweit wie möglich vorne landen“. Kurz vor dem Start reihte ich mich in die 3. Startreihe ein, um möglichst keine schnelleren Läufer zu behindern. Nach dem Startschuss ging es zuerst über Autoreifen, danach für ca. 4,5 km an der Saar entlang. Dabei überquerten wir Brücken, Wiesenstücke und den Saarstrand. Der Sand am Strand zog zum ersten Mal die Körner aus der Box. Die weiteren Hindernisse, die folgten, z. B. Schiffscontainer, Dachüberquerung, Kabeltrommel bzw. Hecken waren im Grunde ohne große Anstreckung zu überwinden. Das, was mir am meisten zusetzte, waren die vielen Treppenstufen bzw. das Parkhaus. Wie hatten sie mir doch zugesetzt ;-) Zum guten Schluss noch durch die Schaumkanone und … Ziel!

Die es interessiert: Beim Hauptlauf der Männer belegte ich überraschend den 21. Platz. Foto von 195.

sportfotos24.com